Aktuelles

Klinik Im Wingert: Informationsveran­staltung im September

Am 6. September 2017 findet die nächste Informationsveranstaltung in der Klinik Im Wingert statt.

Weiterlesen …

Veranstaltungs­kalender

Der aktuelle Veranstaltungskalender von update für das 2. Halbjahr 2017 ist da! Bitte melden Sie sich rechtzeitig zu den Fortbildungen und Veranstaltungen an.

Weiterlesen …

Fachtag Cannabis

Der Fachtag Cannabis findet am Donnerstag, dem 5.Oktober im Haus der Evangelischen Kirche in Bonn statt. Nähere Infos entnehmen Sie bitte dem beigefügten Flyer.

Weiterlesen …

Hilfen bei Problemen mit illegalen Drogen

Wenn Sie über 21 Jahre alt sind und ein Beratungsgespräch zum Thema Drogenkonsum wahrnehmen möchten, können Sie sich an unsere Fachambulanz Sucht wenden. Die Fachambulanz bietet tägliche Sprechstunden, in denen Sie ein Einzelberatungsgespräch mit einer Beraterin oder einem Berater dieser Einrichtung führen können. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie Ihren Drogenkonsum reduzieren möchten, ob Sie in Zukunft gar keine Drogen mehr konsumieren wollen oder ob Sie sich nur ganz einfach einmal über das Thema informieren möchten. Auf der Homepage der Fachambulanz Sucht können Sie die Einrichtung kennenlernen und weitere Informationen über deren Beratungs-, Behandlungs- und Betreuungsangebote finden.


tl_files/blog/images/Logo FACHAMBULANZ SUCHT.png     Lesen Sie weiter auf der Homepage der Fachambulanz Sucht.

Solltest Du unter 21 Jahre alt sein und ein Problem mit illegalen Drogen haben, oder auch wenn Du einfach nur persönliche Fragen zu diesem Thema hast, ist update, unsere Beratungseinrichtung für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsenene, die richtige Anlaufstelle Dich.

Auch wenn Du Dir Sorgen um den Drogenkonsum eines Familienangehörigen oder einer Freundin oder eines Freundes machst, kannst Du Dich bei update ausführlich persönlich beraten lassen.

Am besten nimmst Du telefonisch oder per e-mail Kontakt zu update auf, alle weiteren Informationen findest Du auf der Homepage.


tl_files/blog/images/logo update_1.jpg     Lies weiter auf der update-Seite Beratung und Behandlung.

Wenn Sie Erziehungsberechtigte oder Erziehungsberechtigter oder eine Bezugsperson eines Kindes, Jugendlichen oder jungen Erwachsenen (bis 21 Jahre) sind, über dessen Konsum von illegalen Drogen Sie sich Sorgen machen, finden Sie bei update Beratung und Hilfe.


tl_files/blog/images/logo update_1.jpg     Lesen Sie weiter auf der update-Seite Beratung und Behandlung.

Wenn Sie selbst opiatabhängig sind und eine Substitutionsbehandlung in Anspruch nehmen wollen, können Sie sich an unsere Substitutionsambulanz wenden. In Zusammenarbeit mit der LVR Klinik Bonn behandeln und betreuen wir volljährige opiatabhängige Menschen mit Methadon, Subutex und Polamidon.

Ausführliche Informationen über eine Behandlung in unserer Substitutionsambulanz finden Sie auf der Homepage der Einrichtung.


tl_files/blog/images/SUBSTITUTIONSAMBULANZ.JPG  Lesen Sie weiter auf der Homepage der Substitutionsambulanz.

Bonner Bürgerinnen und Bürger, die aufgrund ihrer Opiatabhängigkeit eine Substitutionsbehandlung in einer Arztpraxis wahrnehmen, können sich in der Fachambulanz Sucht psychosozial beraten und betreuen lassen.

Die Psychosoziale Betreuung (PSB) für Substituierte der Fachambulanz Sucht bietet Ihnen vielfältige persönliche Hilfen und Unterstützungsleistungen.


tl_files/ambulante_suchthilfe/bilder/fachambulanz-sucht/angebote/PSB.JPG    Lesen Sie weiter auf der Angebotsseite Psychosoziale Betreuung für Substituierte.

Menschen, die schon über einen sehr langen Zeitraum opiatabhängig sind, bieten wir in Kooperation mit dem Universitätsklinikum Bonn eine Behandlung mit Diamorphin an. Das Team der Diamorphinambulanz stellt Ihnen eine qualifizierte medizinische, psychiatrische, internistische und psychosoziale Versorgung zur Verfügung.

Ausführliche Informationen über eine Behandlung in unserer Diamorphinambulanz finden Sie auf der Homepage der Einrichtung.


tl_files/blog/images/LOGO DIAMORPHINAMBULANZ.JPG  Lesen Sie weiter auf der Homepage der Diamorphinambulanz.

Mütter oder Väter, die feststellen, dass ihr Drogenkonsum Auswirkungen auf ihre Kinder hat und nach Unterstützung suchen, um ihre Situation zu verändern, finden bei update Hilfen, die sich gezielt mit Erziehungsfragen beschäftigen. Angebote wie Starke Pänz oder Ambulante Flexible Eriehungshilfen bieten Ihren Kindern und Ihnen Hilfen auf dem Weg in ein unbelasteteres, positiveres Familienleben.


tl_files/blog/images/logo update_1.jpg     Lesen Sie weiter auf der update-Seite Hilfen zur Erziehung.

Wenn Sie sich zunächst anonym beraten und informieren lassen möchten, können sie unsere Online-Beratung nutzen: